Benachrichtigung aller Profoto B1X Akku-Nutzer

Lieber Profoto-Nutzer,

Im Juni 2017 stellten wir an zwei Produktionschargen des Li-Ion-Akkus für B1 und B1X (Produktnummer 1000399) potenzielle Sicherheitsmängel fest. Daraufhin führten wir für diese beiden Chargen einen Produktrückruf durch.

Der Rückruf betrifft nur Akkus mit den Herstellungsdaten KW 09 und 16 des Jahres 2017, die in der Zeit zwischen Mai und Juni 2017 verkauft wurden.

Wir haben beinahe alle zurückgerufenen Akkus erhalten, doch einige Exemplare sind noch im Umlauf. Sollten Sie Ihren Akku im Mai oder Juni 2017 gekauft haben, können Sie der unten aufgeführten Auflistung entnehmen, ob er zurückgegeben werden muss.

Wir entschuldigen uns für alle dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,
Profoto GmbH


So können Sie feststellen, ob Ihr Akku an Profoto zurückgegeben werden muss.

Das Typenschild auf dem Li-Ion-Akku MkII für B1 und B1X (100399) ist mit „Herstellungsdatum“ gekennzeichnet.

Wenn das Herstellungsdatum 2017-09 oder 2017-16 lautet, muss der Akku bei Profoto gegen einen neuen ausgetauscht werden. Kontaktieren Sie in diesem Fall bitte den Händler, von dem Sie den Akku erworben haben.

Unten sehen Sie aufgeführt, wie Sie das Herstellungsdatum Ihres Akkus bestimmen können.


So können Sie einen B1-Akku identifizieren

Der Li-Ion-Akku für B1 (100323) verfügt über kein „Herstellungsdatum“ auf dem Typenschild. Diese Akkus sind nicht von der Rückrufaktion betroffen und sind sowohl mit B1 als auch B1X kompatibel. Sehen Sie dazu das unten aufgeführte Beispiel.