Mode

Pauline Darley fotografiert Mode in Paris und nutzt dafür den Profoto B2 und die Sony a7R II.

04 Juli, 2017

Verfasst von: Pauline Darley

Die Artikelreihe „Auf dem Weg ins Rampenlicht“ beschäftigt sich mit ambitionierten Nachwuchsfotografen, die kurz davor stehen, mit ihrer Arbeit berühmt zu werden. Mode- und Beauty-Fotografin Pauline Darley spricht über ihr letztes Mode-Shooting, das sie in ein belebtes Pariser Hostel führte.

Vor kurzem organisierte ich ein Fotoshooting in Les Piaules, einem der beliebtesten Jugendhotels von Paris. Die Location vereint Stil und Hektik; dort wollte ich die Großstadtatmosphäre einfangen. Ich entschied, das Model in fünf Styling-Varianten und an unterschiedlichen Orten zu fotografieren: in der gemütlichen Bar, im Foyer und auf der Dachterrasse.

Diese Vielzahl der Variablen machte das Shooting zu einer Herausforderung. Innerhalb von fünf Stunden mussten wir fünf verschiedene Sets aufbauen. Jeder Modefotograf weiß, was das bedeutet: der Wechsel von Ort, Look und Kleidung ist aufwändig. Die ganze Zeit über ist alles in Bewegung. In der Modefotografie muss man dieses Stressgefühl lieben lernen.

Die Beleuchtungsverhältnisse variierten stark. In der Bar und im Foyer kombinierte ich Umgebungs- und Blitzlicht und musste dabei sowohl die Lampen als auch das von außen einfallende Licht berücksichtigen. Auf der Dachterrasse veränderte sich das Licht ständig, bis es schließlich dämmerte und am Ende stockdunkel wurde (so dunkel, wie eine Nacht in einer Stadt wie Paris eben sein kann).

An einem so belebten Ort zu fotografieren, bedeutete auch, dass ich mich bewegen und flexibel agieren musste. Dabei halfen mir der leichte Off-Camera-Blitz Profoto B2 und die Air Remote TTL-S. Dank der ausgesprochen simplen Einrichtung und Bedienung war ich schnell genug. Ich konnte mich ungehindert bewegen und den Gästen aus dem Weg gehen, um niemanden zu stören.

Da die Air Remote TTL-S meine Sony a7R II mit dem B2 komplett integrierte, musste ich nicht an den Einstellungen „herumfummeln“. Durch die TTL-Funktion konnte ich bei der Suche nach dem perfekten Licht jede Menge Zeit sparen, gerade weil ich so häufig den Ort wechseln musste. Ich passte meine Kamera einfach an die gewünschten Einstellungen an, und die Air Remote TTL-S führte alle Berechnungen durch, sodass das Motiv jeweils die benötigte Lichtleistung erhielt.

Nach jedem Outfit folgte ein Ortswechsel; die Ausrüstung musste dafür unbedingt leicht sein, eine Anforderung, die das B2 Location Kit definitiv erfüllt. Als wir vom Erdgeschoss aufs Dach zogen, konnte ich das Stativ, den Blitzkopf mit dem Lichtformer und den B2 alleine tragen, und ich bin nicht die Stärkste.

Mit dem Resultat bin ich sehr zufrieden. Fotoshootings an Orten wie diesen, wo ein ständiges Kommen und Gehen vorherrscht, sind harte Arbeit. Sie erfordern Equipment, das den Fotografen nicht behindert, zuverlässig funktioniert und wenig Stellfläche braucht.

Verfasst von: Pauline Darley

In dieser Story verwendete Produkte

Profoto B2

Das mobile TTL-Blitzgerät für Fotografen, die immer beweglich sein müssen

OCF Softbox Octa

Ideal für schmeichelhafte Porträts mit Off-Camera-Blitzsystemen.

OCF Softgrid Octa

Verringert den Leuchtwinkel Ihrer OCF Softbox Octa.

OCF Softbox Rectangular

Eine beliebte, vielseitig einsetzbare Softbox für Off-Camera-Blitzsysteme

OCF Speedring

Zur einfachen Montage von OCF-Softboxen und OCF-Beauty Dish