Hochzeitsfotografie

Im Gespräch mit Hochzeits fotografin Vanessa Joy

Vanessa Joy zählt seit Jahren zu den wegweisenden Hochzeitsfotografinnen am Markt. Seit ihren fotografischen Anfängen 1998 hatte Vanessa Joy praktisch alles vor der Linse, was man sich nur vorstellen kann: entspannte Hochzeiten am Strand von New Jersey, elegante Hochzeiten in höchster Formvollendung und rustikale Bauernhochzeiten mit Vintage-Flair. „Ich liebe die intensive Atmosphäre auf Hochzeiten und die Chance, an diesem besonderen, unvergesslichen Erlebnis der Paare und ihrer Familien teilzuhaben. Augenblicke einzufangen, an die sie sich ihr Leben lang erinnern werden, ist für mich sehr erfüllend. Und es macht mir zugegebenermaßen viel Spaß, solch große Aufgebote zu fotografieren!“

Vanessa Joy über ...

Trends in der Hochzeitsfotografie 2019

Die Paare nehmen immer mehr Einfluss auf die Bilder. Vor 10 Jahren – lange vor der fotografischen Revolution durch die sozialen Medien – hatten meine Kunden kaum konkrete Vorstellungen von ihren Bildern. Heute bekomme ich ganze Pinterest-Pinnwände mit Fotos, die sie sich wünschen. Manche Fotografen fühlen sich dadurch belästigt. Ich hingegen genieße die Möglichkeit, enger mit den Paaren zusammenzuarbeiten und ihnen unvergessliche Erinnerungen an ihre Hochzeit zu schenken.

Erste Gehversuche mit Blitzlicht

Meine ersten Aufnahmen mit Blitz waren grauenvoll. Und obwohl ich nicht wirklich Glanzleistungen vollbrachte, waren meine Kunden begeistert von den Bildern und wollten mehr davon. Mir war klar, dass ich den Umgang mit Off-Camera-Blitzsystemen erlernen musste – für meine Kunden, meine Kreativität und meinen Geldbeutel.

Schwierige Lichtverhältnisse

Knifflig wird‘s bei wechselnden Lichtverhältnissen. Ein dunkler Raum oder helles Sonnenlicht lassen sich leicht in den Griff bekommen. Das Schwierige ist, dass sich ALLE diese Situationen an einem einzelnen Hochzeitstag in schneller Folge abwechseln.

Erfolgreich als Hochzeitsfotograf

Ebenso wichtig wie Kunst und Kreativität ist ein Gespür für das Geschäft und die Menschen. Dessen muss man sich bewusst sein.

Das Beste an der Hochzeitsfotografie

Wenn ich für alles gerüstet bin und diesen besonderen Tag so einfangen kann, dass meine Kunden ihn immer wieder aufs Neue genießen können.

Ihre Lieblingsausrüstung

Ohne meine Canon 1DX Mark II und meinen neuen Profoto B10 gehe ich nicht aus dem Haus!

Treffen Sie Hochzeits fotografin Hannah L

Die Hochzeitsfotografin Hannah L studierte Journalistik, Kulturwissenschaften und Fotografie in Gießen und New York City. Heute arbeitet Sie mit ihrem eigenen Team als professionelle Fotografin in ganz Europa. 1989 in Hessen geboren, entdeckte sie früh ihre Leidenschaft für die emotionale Bildsprache. „Einen Hochzeitstag in seiner vollen Schönheit abdecken und eine Liebesgeschichte auf einzigartige und emotionale Weise erzählen zu können, ist meine größte Leidenschaft. Ich liebe das Leben und glaube an die Liebe. Das prägt meine Arbeit mit Menschen und meinen Bildern. Jeden Tag.“

Hannah L über…

Trends der Hochzeitsfotografie im Jahr 2019

Individualismus. Die Menschen möchten, dass ihre Hochzeit der Tag ist, an dem sie sich überlegen, wer sie wirklich sind und sich nicht an Regeln halten oder Dinge tun, nur weil alle anderen es tun.

Erste Schritte mit Blitz

Bevor man das erste Mal Blitz einsetzt, muss man lernen, wie sich Blitzlicht, Umgebungsbeleuchtung und Kameraeinstellungen gegenseitig beeinflussen. Von da an kann man starten. Es wird viel mehr Spaß machen und weniger frustrierend sein, wenn man diese Dinge wirklich versteht, warum einige Beleuchtungssituationen besser funktionieren als andere.

Schwierige Lichtsituationen meistern

Immer entfesselt! Ich mag es, einen Ort so flexibel wie möglich zu beleuchten, deshalb setze ich in verschiedenen Bereichen des Raumes Blitzlichter in verschiedene Gruppen ein. Plus einen Blitz in der Hand für den spontanen Notfall.

Erfolgreicher Hochzeitsfotograf werden

Indem man seine wahre Stimme und Botschaft findet, bevor man sich zu Voreinstellungen begibt und nach teuren Geräten sucht. Wenn man möchte, dass die eigenen Bilder mit dem Publikum sprechen, muss man zunächst entscheiden, was man mit den Fotos sagen möchte - entscheidend ist ein Foto Stil, der die Attribute hervorhebt, die einem am meisten bedeuten. Ich würde es den goldenen Faden der Arbeit nennen, auf den sich die Kunden verlassen und mit dem sie sich identifizieren können. Dadurch bleibt der eigene Stil über die Zeit erhalten. Abgesehen davon würde ich sagen, beherrschen Sie Ihre Fähigkeiten!

Das Beste an Hochzeiten

Die Freude, die Liebe, die Dankbarkeit der Kunden, Teil der Familiengeschichte zu sein, indem man Fotos macht, die die Menschen für immer an die Liebe in ihrem Leben erinnern werden. Das ist maximale Erfüllung.

Lieblingsausrüstung

Auf jeden Fall eine Menge kreativer Off-Camera-Blitzgeräte, ein 35 mm sowie ein 135 mm Objektiv. Außerdem verwende Ich auch gerne das SIGMA Art 24-70mm.

Kurztipps

Videoanleitungen für den A1

Der Profoto A1 ist unglaublich einfach in der Handhabung, egal ob er als einziger Blitz oder in Kombination mit anderen Blitzen zum Einsatz kommt. Wo auch immer es Sie auf der Welt hinzieht – Sie haben stets alles dabei, um neue kreative Horizonte zu entdecken.

Kurztipps zum Profoto A1 Effektvolle Porträts mit zwei Blitzen

Effektvolle Porträts mit zwei Blitzen

Folgen Sie Sal Cincotta nach Saint Louis, wo er mit zwei A1-Blitzen, als On- und als Off-Camera-System, effektvolle Porträts entstehen lässt
Kurztipps zum Profoto A1 Natürliche Porträts mit weichem Licht

Natürliche Porträts mit weichem Licht

Sal Cincotta zeigt, wie Sie mit dem A1 weiches und natürliches Licht als Umgebungslicht erhalten
Kurztipps zum Profoto A1 Warme Farben für Beauty-Porträts

Warme Farben für Beauty-Porträts

Sal Cincotta zeigt, wie Sie mit Farbfolien für den A1 warmes Licht für Ihre Beauty-Porträts erhalten

Die Top 5-Tipps von Sal Cincotta

Brechen Sie mit den Konventionen

Um als Künstler erfolgreich zu sein, müssen Sie aus der Masse herausstechen. Licht ist ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Lernen Sie, das Licht zu kontrollieren, und Sie werden überall zauberhafte Bilder kreieren können.

Entwickeln Sie Ihren eigenen Stil

Versuchen Sie nicht, bei jeder Hochzeit das Rad neu zu erfinden. Ihre Werke, Ihre Lichtgestaltung und Ihre Bildbearbeitung brauchen einen roten Faden. Ihr Stil ist Ihre Marke! Sorgen Sie dafür, dass Ihre Arbeiten wiedererkannt werden. Auf diese Weise gewinnen Sie mehr Kunden.

Halten Sie den Auslöser gedrückt

Man kann über Dauerfeuer beim Auslösen denken, wie man will: Tatsache ist, dass dies in der digitalen Welt dazu gehört. Riskieren Sie nicht, den perfekten Augenblick zu verpassen, weil Sie nur 1 oder 2 Aufnahmen brauchen. Halten Sie den Auslöser gedrückt und Sie werden überrascht sein, welch tolle Bilder dabei herauskommen.

Machen Sie es sich einfach

Ich sehe viele Fotografen, die übertrieben komplizierte Setups aufbauen. Sie brauchen nicht alle Objektive, Blitze und Lichtformer, die der Markt hergibt. Bei den meisten Hochzeiten reichen mir 3 Objektive – ein 70-200 mm mit f2.8, ein 24-70 mm mit f2.8 und ein 85 mm mit f1.2 – und 1 Blitz, der Profoto A1.

Üben. Üben. Üben.

Ich arbeite ständig daran, als Fotograf noch besser zu werden. Jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr. Wenn Sie keine Lust zum Üben haben, werden Sie niemals wirklich gut sein. Sie können sich das vorstellen wie im Profisport: Der Sportler kann auch nicht nur zum Spiel erscheinen und Bestleistungen abliefern. Er muss trainieren. Bei uns verhält es sich genauso.