Die Stadt des Lichts ist die perfekte Kulisse für die Hochzeitsporträts von Hannah L

Die Stadt des Lichts ist die perfekte Kulisse für die Hochzeitsporträts von Hannah L

17 Dezember, 2018

Verfasst von: Steven Hanratty

Ein romantisches Shooting in der romantischsten Stadt der Welt inspirierte Hannah L zu traumhaften Hochzeitsbildern wie direkt aus dem Hochglanzmagazin.

Etwa eine Autostunde vor den Toren Frankfurts lebt und arbeitet die Hochzeitsfotografin Hannah L. Nach ihrem Journalistikstudium machte Hannah ein Praktikum bei einem Modefotografen, wo sie auch zum ersten Mal mit Blitzen in Berührung kam. Sie war fasziniert, wie der Fotograf mithilfe von Blitzen das Licht in seinen Modeaufnahmen gestaltete.

Charakterlicht

Diese frühen Einflüsse zeigen sich bis heute in Hannahs Stil als Hochzeitsfotografin. „Licht ermöglicht mir, die Emotionen meiner Kunden zu verstärken; ich bezeichne dies als ‚Charakterlicht‘.“

Als Profoto Hannah bat, den B10 zu testen, dachte sie sofort an Paris. „Vor einigen Jahren kam ich in die Stadt und verliebte mich sofort in sie. Sie verkörpert wie keine andere Liebe, Romantik und Licht – was sie zum perfekten Ort für mein Hochzeits-Shooting macht.“

Für einen so leistungsfähigen Blitz ist der B10 erstaunlich leicht und einfach zu bedienen, wie Hannah überrascht feststellte. „Für dieses Shooting bekam ich von Profoto keine Bedienungsanleitung. Ich hatte daher ein wenig Sorge, dass ich mich in den Menüs nicht zurecht finden würde, aber die Bedienung war unglaublich intuitiv und unkompliziert. Ich konnte sofort loslegen. So liebe ich das.“

Ein symbolträchtiger Ort

Der Eiffelturm durfte in Hannahs Bildern natürlich nicht fehlen. Sie fotografierte das Paar, wie es auf die Kamera zu lief, mit der Sonne im Rücken, die gerade hinter dem Wahrzeichen der Stadt aufging. Sie stellte den B10 auf High Speed Sync bei voller Leistung und positionierte ihn rechts von dem Paar mit einer Half CTO-Farbfolie. „Ich wollte ihren Gesichtern Kontrast geben, mit etwas mehr Kontur und Schatten.“

Hannah, die hier mit einer offenen Blende und kurzen Verschlusszeit fotografierte, war begeistert von der Leistung des B10 im High Speed Sync-Modus. „Das war beeindruckend! Das Bild hat dadurch sehr an Ausdrucksstärke und Klarheit gewonnen.“

Das Spiel mit Licht und Schatten

Die Pont de Bir-Hakeim ist eine Brücke über die Seine, die das 15. und 16. Arrondissement der Stadt verbindet. Zwischen ihren prunkvollen Eisenpfeilern, die das Viadukt tragen und auf denen die Pariser Metro über ihren Köpfen hinweg ratterte, entstand Hannahs zweites Bild. Dies war der perfekte Ort, um mit Licht und Schatten zu spielen, während der Eiffelturm das Paar aus der Ferne zu beobachten schien.

Hannah entschied sich für einen einzelnen B10 links von dem Paar am höchsten Punkt, der mit dem Stativ erreichbar war. Sie verwendete dieses Mal eine OCF-Wabe am B10 für eine präzise Fokussierung des Lichts auf dem Gesicht der Braut.

Die hohe Position des B10 kombiniert mit der Wabe erlaubte Hannah, das starke Gegenlicht der Sinne zu überstrahlen und dem Paar eine gewisse Dreidimensionalität zu geben. Zudem verwendete Hannah eine warme Farbfolie für Braut und Bräutigam, damit sie sich von den eher kühlen Farbtönen des blauen Himmels über Paris abheben.

Ein Lichtermeer und ein natürlich wirkender Blitz

Bei Nachtaufnahmen hat Hannah schon immer gerne Blitzlicht verwendet, um ihr Motiv in Szene zu setzen, vor allem in einem Umfeld mit außergewöhnlichen oder charakteristischen Facetten. Daher freute es sie, im Schatten des illuminierten Eiffelturms auf ein altes Karussell zu treffen, das wunderschön beleuchtet war.

Sie platzierte das Paar vor dem Karussell mit einer Straßenlaterne, die es von hinten in Licht tauchte. Dann leuchtete Sie die beiden mit einem einzelnen B10 aus. Dieser war in einem hohen Winkel knapp außerhalb des Bildes auf der linken Seite positioniert, fast einen Meter über dem Kopf ihrer Assistentin, um Gesicht und Körper zu beleuchten und zu konturieren.

„Ich hatte überlegt, hier einen Softlight-Reflektor zu verwenden, entschied mich dann aber dagegen, weil das Licht des B10 bereits sehr natürlich ist. Ich brachte nur eine Quarter CTO-Farbfolie an, damit das Licht, das auf das Paar trifft, die gleiche Wärme hat wie das Umgebungslicht.“

Ein kleines Wunder

Auch in ihrem letzten Bild wollte Hannah den Eiffelturm als Thema wieder aufgreifen. Also improvisierte sie ein Stillleben des Eherings.

Mit dem B10 in der Dauerlichteinstellung auf der rechten Seite verwendete Hannah erneut eine Wabe, um das Licht zu fokussieren. Das gab dem Ring Struktur und brachte die Pailletten in der Jacke zum Funkeln, die als Hintergrund für die Aufnahme diente.

Wer hätte gedacht, dass ein kitschiges Souvenir für Touristen ein solch stimmungsvolles Bild hervorbringen würde?

Hannah war hochzufrieden mit ihren Bildern aus Paris, genauso wie mit der erstklassigen Leistung des B10.

„Ich liebe die ultrakurzen Blitzfolgezeiten, die Leistung und die Flexibilität – ohne eine einzige Fehlauslösung. Und meine Kunden waren ebenfalls begeistert, denn sie wissen, dass sie ihre Sonnenuntergangsbilder bekommen – selbst an bewölkten oder regnerischen Tagen. Vor allem aber gibt er mir die Freiheit, die Bilder zu machen, die ich mir vorstelle. Das ist fantastisch.“

 

 

Verfasst von: Steven Hanratty

In dieser Story verwendete Produkte

OCF Grid Kit

Ein Satz mit drei mobilen Waben für Ihre Off-Camera-Blitzsysteme

OCF Color Gel Starter Kit

Ein Kit mit Waben- und Folienhalter und 10 beliebten Farbfolien
Neu

Core BackPack S

Ein schlanker Rucksack für volle Bewegungsfreiheit

Air Remote TTL

Stellt eine kabellose Verbindung zwischen Ihrem AirTTL-Blitz und Ihrer Kamera her