Food-Fotografie mit dem Studioblitz fürs Smartphone | Profoto (DE)

Food-Fotografie mit dem Studioblitz fürs Smartphone

14 Juli, 2020

Verfasst von: Profoto Japan

Für diese Story haben wir Sakiko Ohno, erfolgreiche Food-Fotografin aus Tokio, vor die Herausforderung gestellt, Aufnahmen mit dem Profoto C1 Plus – dem Studioblitz für Smartphones – und einem iPhone 11 Pro zu machen. Schafft sie es, mit nur einem C1 Plus im Taschenformat und einem Smartphone die appetitlichen Gerichte gebührend in Szene zu setzen?

Unser erstes Motiv war eine asiatische Suppe mit grünen Bohnen und Koriander in einer leuchtend grünen Farbe. Den von der Suppe aufsteigenden Dampf fing Sakiko mit dem C1 Plus mit einer Clic Grid20° und Hintergrundlicht links hinter dem Motiv ein. Mit der ClicGrid20° beleuchtete sie gezielt nur den Dampf. 

Mit C1 Plus

Ohne C1 Plus

Aufnahme-Setup

Für die nächste Aufnahme stellten wir die gemütliche Szene einer entspannten Auszeit auf dem Sofa zusammen, mit einem Buch und einem Getränk. Sie platzierte den C1Plus mit einer ClicGrid10° direkt auf der Armlehne des Sofas und ließ sein Licht von links hinten auf das Motiv fallen. Das LED-Licht kann direkt auf einen Tisch oder auf Textilien gestellt werden, da es sich nicht erhitzt. So ist das Licht-Setup schnell aufgebaut. So gelang es ihr, das Licht raffiniert einzusetzen und das Schimmern des Cranberry-Safts und die Bläschen der Kohlensäure einzufangen. 

Mit C1 Plus

Aufnahme-Setup

Die letzte Herausforderung bestand darin, Wagashi zu fotografieren, eine japanische Süßigkeit. Dafür platzierte sie den C1Plus auf einem Stativ und richtete ihn auf eine weiße Wand, mit einem Reflektor zu ihrer Rechten. Indem sie das Licht von einer niedrigeren Position reflektieren ließ als in der vorherigen Aufnahme des Tischs von oben, erzeugte sie längere Schatten und hob die Dreidimensionalität der Süßigkeiten klar hervor. Sie hüllte das zarte, rundliche Naschwerk in weiches Licht und unterstrich so dessen schwammartige, matte Textur. 

Mit C1 Plus 

Ohne C1 Plus 

Aufnahme-Setup

„Der C1Plus ist wirklich klein, er passt in meine Handfläche, und kann ganz einfach überall platziert werden. Das unterscheidet ihn von normalen Blitzlichtern. Ich hatte das Gefühl, etwas Neues ausdrücken zu können. Denn dank seiner kleinen Größe war ich in der Lage, ganz nah an das Motiv heranzugehen, ohne dass er ins Bild geriet“, schildert Sakiko.

„Die Farbtemperatur lässt sich für Dauerlicht und Blitzlicht nach Belieben von 3.000 bis 6.500 K einstellen. Das ist total praktisch in der Food-Fotografie, wo es so wichtig ist, Farben wiederzugeben. Das sollten Sie unbedingt mit Ihren eigenen Food-Fotos ausprobieren. Denn mit dem C1Plus können Sie ein ganzes Spektrum von Blitzlicht erzeugen, von weich bis hart.“

Fotografie-Team 

Fotografin: Sakiko Ohno 

Food-Stylistin: Yukiko Katsumata 

Standbildfotograf BTS Unit: Taira Tairadate 

BTS Filmregisseur: Mitsutoshi Nanbu 

BTS VideofilmerTomohiko Sumi 

Verfasst von: Profoto Japan

In dieser Story verwendete Produkte

Profoto Clic Grid

Verringert den Leuchtwinkel und bringt Streulicht unter Kontrolle
Von 47,77 €