Tina Eisen zeigt sechs Setups für kreative Porträts mit dem Profoto A1

28 August, 2018

Verfasst von: Steven Hanratty

Diese und andere Storys lesen Anmelden oder kostenlos registrieren.

Wenn Sie kein Konto anlegen möchten, erhalten Sie keinen Zugriff auf Exklusivartikel.

Tina Eisen entdeckt während eines ganztägigen Shootings in London die Schnelligkeit, Kreativität und Flexibilität, die sie durch den Einsatz von zwei A1-Systemen für die Aufnahme wunderschön ausgeleuchteter, eleganter Porträts gewinnt.

Die in Deutschland geborene Fotografin Tina Eisen kam vor 14 Jahren nach Großbritannien und entdeckte dort ihre Liebe zur Fotografie. „Ich hatte zu der Zeit einen ziemlich langweiligen Job im Marketing und wollte unbedingt etwas Kreativeres tun. Deshalb nahm ich vor neun Jahren die Kamera in die Hand und habe es nie bereut.“ 

Nach der Trial-and-Error-Methode begann Tina ihre Arbeit und war fasziniert davon, wie sie die Menschen, die sie fotografierte, in ihren Bildern verändern konnte. Kein Wunder also, dass die Mode- und Beauty-Fotografie sie magisch anzog. Als wir Tina fragten, ob sie eine Reihe kreativer Beauty-Porträts mit dem Profoto A1 Duo Kit kreieren könnte, ergriff sie die Gelegenheit beim Schopf.

Tina gefiel die Vorstellung, in ihren Bildern den aktuellen Trend der Pastelltöne und gedeckten Farben aufzugreifen und mit einem floralen Thema zu verbinden. „Ich erinnere mich an meine frühe Kindheit in Ostdeutschland kurz vor der Wiedervereinigung. Meine Mutter war sehr kreativ und hat immer Wege gefunden, mehr Farbe in diese graue Welt zu bringen. Ich glaube, das hat mich dazu inspiriert, Blumen einzusetzen.“ 

Beim heutigen Shooting setzte Tina zum ersten Mal zwei A1-Geräte ein und war sofort beeindruckt vom großen und gleichmäßigen Leuchtwinkel. 

Setup 1

Das erste Shooting des Tages führte Tina in eine Turnhallenkulisse, in der ihr Modell auf einem Sprungpferd posiert. Der erste A1 befand sich als Hauptlicht leicht rechts vom Modell. Sein Licht reflektierte von einem Umbrella Deep White S. Den zweiten A1 platzierte Tina auf einem Stativ außerhalb des Raumes und nutzte eine Half CTO-Farbfolie, um dem Licht einen Touch Wärme zu verleihen. Der A1 sollte durch große Milchglasfenster fallen und so ganz natürlich wirken. Tina wollte zudem Details und Schärfentiefe in die Haare des Modells bringen.

Setup 2

Als Nächstes begab sich das Team nun nach draußen in die rustikale Atmosphäre im Innenhof des Studiogebäudes. Diese Location verströmte mit ihren alten, kaputten Holzbänken und Holzverschlägen, dem verwitterten, verfallenen Mauerwerk und einem alten verrosteten Fahrrad einen ganz eigenen Charakter.

Der Himmel war jedoch ziemlich bedeckt, wodurch das natürliche Licht kontrast- und glanzlos wirkte. Tina entschied sich deshalb für ein einfaches Blitz-Setup mit einem A1, den sie rechts vom Modell aufstellte und mit einem Soft Bounce-Lichtformer ausstattete. Den anderen A1 nutzte sie an der Kamera als Auslöser. Das Licht des A1 mischte sich perfekt mit dem Umgebungslicht, verlieh der Kleidung des Modells mehr Form und Gestalt und hob die wunderschönen Gesichtszüge der Frau hervor.

Setup 3

Danach ging es wieder ins Gebäude, wo nun ein intimeres Porträt entstehen sollte. Das Modell nahm auf einem alten kunstvoll verzierten Stuhl vor einem Milchglasfenster Platz. Tina stellte den A1, der als Hauptlicht dienen sollte, vor das Modell, sodass er sein Licht auf einen weißen Blitzschirm warf. Der zweite A1 stand rechts vom Modell auf dem Fenstersims und war mit einer warmen CTO-Farbfolie ausgestattet. Dieser zweite A1 übernahm die Funktion des Streiflichts, das das Haar beleuchtete und formte. Darüber hinaus kam ein Collapsible Reflector in Silber zum Einsatz, um eine ansprechende Ringblitz-Reflexion in den Augen des Modells zu erzeugen, die eine direkte Verbindung zum Betrachter herstellt. 

Setup 4

Tina hatte draußen einen interessanten Ort entdeckt: einen hochgelegenen Balkon mit dunklen Fabrikmetallrohren und verwittertem Mauerwerk. Es war zwar nicht mehr so bewölkt wie zuvor. Allerdings änderten sich die Lichtbedingungen ständig. Immer mal wieder kam die Sonne heraus und verschwand wieder hinter den Wolken. Deshalb war es enorm hilfreich, dass Tina über die Air Remote TTL Einstellungen an ihren A1-Geräten umgehend ändern konnte.

Sie nutzte einen A1 mit einem Soft Bounce, der auf das Modell gerichtet war. Auf einem hohen Stativ weiter rechts vom Modell platzierte sie den zweiten A1 mit einer warmen CTO-Farbfolie als Streiflicht, um das Modell so vom Hintergrund abzuheben und Lichtakzente im Haar zu setzen. 

Setup 5

Im Studio ließ sich Tina von der Position des Modells auf einem luxuriösen Ledersofa vor dem unverputzten Mauerwerk inspirieren. Einen A1 stellte sie gegenüber dem Modell auf. Sein Licht reflektierte erneut vom Umbrella White. Den zweiten A1 brachte Tina im Rahmengestell eines alten Filmscheinwerfers unter und verwendete ihn als Fülllicht. „Diese Aufnahme hatte ich nicht geplant. Der A1 gab mir die Möglichkeit, meinen Lichtstil mit dem vorhandenen Licht zu verbinden und die kreative Gelegenheit, die sich mir hier bot, schnell und optimal zu nutzen.“

Setup 6

Für die letzte Aufnahme des Tages war ein Ortswechsel nötig. Mit den leichten und mobilen A1-Geräten konnte Tina dafür einfach ins Taxi springen. 

Im Schatten der symbolträchtigen Tower Bridge zu fotografieren, warf einige Probleme auf. Zunächst einmal handelt es sich um einen öffentlichen Ort. Zudem wurde es schnell dunkler, d. h. entschiedenes Vorgehen und schnelles Handeln waren gefragt. Tinas erste Entscheidung war, beide A1 als Handheld-Blitze zu verwenden. Ein Assistent hielt den A1 als Hauptblitz mit nahezu voller Leistung, sodass viel Licht auf das Modell fiel. Um weiches Licht zu erhalten, setzte Tina hier zusätzlich den Dome Diffuser als Lichtformer ein. Der zweite A1 wurde ebenfalls mit Dome Diffusor rechts vom Modell positioniert und arbeitete mit halber Leistung.  Auf diese Weise konnte das Team das Modell trotz schwieriger Umgebungsbedingungen fast in weiches, wunderschönes Licht einhüllen, und Tina hatte die Aufnahme in Rekordzeit im Kasten. 

Tina war mit den Ergebnissen dieses vollgepackten Shooting-Tages sehr zufrieden. „Ich arbeite normalerweise lieber im Studio, aber die Lichtqualität, die Mobilität und Flexibilität des A1 Duo Kits haben mir ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Ich werden jetzt sehr viel öfter außerhalb des Studios fotografieren.“ 

Verfasst von: Steven Hanratty

In dieser Story verwendete Produkte

Dome Diffuser

Sorgt mit dem A1 für ein weicheres Licht mit schönem Kontrast

Gel Kit

Wird mit dem A1 für Farbkorrektur unterwegs genutzt

Soft Bounce

Weiches, schmeichelhaftes Licht mit dem A1

Umbrella Deep White

Ein vielseitiger und in der Größe variabler Blitzschirm für ein weiches Licht

Collapsible Reflector Silver/White

Ein Lichtformer, der Blitz- oder Sonnenlicht reflektiert

Air Remote TTL

Stellt eine kabellose Verbindung zwischen Ihrem AirTTL-Blitz und Ihrer Kamera her