Drei Arten von Hochzeitsfotos mit Shun und dem Profoto A1X | Profoto (DE)

Drei Arten von Hochzeitsfotos mit Shun und dem Profoto A1X

14 Mai, 2020

Verfasst von: Erika Ito, Steven Hanratty

Shun ist als Hochzeitsfotograf um die ganze Welt gereist. Aber für ihn geht nichts über die Stadt, die seine Heimat ist. „Tokio ist besonders und ganz anders als alle anderen Orte, an denen ich war, mit einer einzigartigen Mischung aus alt und neu.“ Deshalb haben er und sein Team Tokio auserkoren, um mit dem Profoto A1X Hochzeitsporträts an drei der schönsten Locations dieser Stadt zu machen. „Der A1X ist klein und leicht. Das macht ihn für mich zum perfekten Begleiter, wenn ich Hochzeitsaufnahmen mache.“

1. Das Hochzeitsporträt mit Kultcharakter

Kurz vor Sonnenaufgang haben sich Shun und sein Team an der legendären Shibuya-Kreuzung in Tokio eingefunden. Normalerweise versinkt diese Kreuzung im Trubel von Menschen und Verkehr – doch zu dieser Tageszeit war es ungewöhnlich ruhig.

Shun nutzte den Profoto A1X als Hauptlicht und brachte dazu noch den Umbrella Shallow Translucent M an. In seiner Position neben und leicht hinter dem Modell erzeugte er auf ihrem Gesicht einen wunderschönen Lichtakzent im matten Umgebungslicht der frühen Morgenstunden. Er nennt es „Short Light“.

„Ich liebe es. Short Light ist ein gerichtetes Licht, das einen graduellen Übergang von Lichtakzent zu Schatten erzeugt. Mit einem Lichtakzent hinter dem Motiv und einem leichten Schatten vor ihr gibt das Short Light dem Motiv einen dreidimensionalen Effekt.

Auf der Shibuya-Kreuzung musste Shun schnell denken und handeln, da er sehr wenig Zeit hatte, bevor die Ampel wieder auf Grün schaltete. „Ungefähr eine Minute oder weniger pro Szene.“ Hier kann der Profoto A1X sein Potenzial voll entfalten. Da er sehr klein und leicht ist, konnte Shun sich schnell bewegen und ebenso schnell arbeiten. Im TTL-Modus (Auto-Modus) musste er lediglich den Profoto Connect-Fernauslöser betätigen.

„Ich liebe TTL vor allem in diesen Situationen. Zuerst arbeite ich im TTL-Modus und lasse mir eine gute Blitzbelichtung automatisch einstellen. Dann wechsele ich in den manuellen Modus, behalte die Einstellungen bei und fertig. Mit TTL geht alles so schnell und einfach. Ich kann mich mehr auf die Kommunikation mit meinen Modellen konzentrieren und kreativ denken, weil ich nicht so eingenommen von den Blitzeinstellungen bin.“

 

2. Tradition und Schönheit mit einer Mischung aus Blitz- und Sonnenlicht

Nach Shibuya sind Shun und sein Team zu einer Location aufgebrochen, die ein Inbegriff traditioneller japanischer Kultur ist – zum Noh-Theater in Koshigaya.

Nahe dem Eingang gibt es einen ruhigen Ort, umgeben von Bäumen. Das warme Sonnenlicht fällt auf die Haut der Braut, sodass sich die Schatten der Blätter auf ihrem Gesicht abzeichnen. Es ist eine Szene von atemberaubender Schönheit. Aber mit dem natürlichen Sonnenlicht allein waren die Schatten zu tief und dunkel. Es entstand ein sehr starker Hell-Dunkel-Kontrast. Deshalb positionierte Shun den Profoto A1X so, dass er in dieselbe Richtung auslöste, in die das Sonnenlicht fiel, was den Schatten mehr Weichheit verlieh.

„Wenn ich Blitzlicht und Umgebungslicht mische, nutze ich den Profoto A1X von der Kamera aus gesehen in einem hohen Winkel und lasse ihn in dieselbe Richtung auslösen, in die das Sonnenlicht fällt. Zwei Lichtquellen aus unterschiedlichen Richtungen können etwas merkwürdig wirken. Deshalb richte ich mich nach der Sonne, um einen natürlicheren Look zu kreieren.“

Als die Sonne höher am Himmel stand, zog das Team weiter zur Noh-Bühne – ein wunderschönes altes Bauwerk aus japanischem Zypressenholz. Hier schien das natürliche Licht intensiv auf das Gesicht der Braut. Shun wollte die starken Schatten auf ihrem Brautkleid mildern. Deshalb hielt sein Assistent den Profoto A1X hoch, sodass er in Richtung der Braut auslöste.

„Der Profoto A1X ist unglaublich praktisch, auch bei starkem Sonnenlicht. Indem ich das Sonnenlicht durch Blitzlicht vom A1X ergänzte, konnte ich einen Whiteout-Effekt auf ihrem Kleid vermeiden.“

Shun entschied sich, noch eine weitere Szene in dem traditionellen Holzbau aufzunehmen, diesmal vor einer bemalten Bambus-Wand. Das stellte sich jedoch als schwierig dar, denn das Dach hielt das natürliche Licht zurück und tauchte die Braut ins Dunkel.

Daher positionierte er den Profoto A1X auf einem Stativ, brachte den Profoto Umbrella Translucent M an und ließ den Blitz von ihrer rechten Seite her auslösen. Auf diese Art gelang es ihm, natürlich aussehendes Licht zu kreieren, das mehr Tiefe hatte als das bloße Sonnenlicht.

„Wie auf dieser Aufnahme zu sehen ist, erzeugt der Profoto A1X einen wirklich natürlichen Übergang von Licht zu Schatten. Es ist einfach wunderschön.“

Mitten auf der Noh-Bühne ließ Shun Braut und Bräutigam einander romantische Blicke zuwerfen. Doch die Sonne stand nun direkt über ihnen und das harte Licht warf starke Schatten auf ihre Gesichter. Zum Ausgleich positionierte er den Profoto A1X auf seiner Kamera und ließ den Blitz direkt auf die beiden auslösen.

Das gleichmäßige Licht hob dank des A1X auf der Kamera ihre Gesichter und deren Ausdruck hervor und verlieh den Schatten auf Brautkleid und Anzug etwas mehr Weichheit.

 

3. Zeitlose Hochzeitsporträts im Sonnenuntergang

Die letzte Location in Tokio war der Toyosu Gururi Park bei Sonnenuntergang – und bot einen wunderschönen Blick auf Tokio im Abendlicht. „Es ist mein Lieblingsort“, fügt Shun hinzu.

Der herkömmliche Ansatz für ein Shooting bei Sonnenuntergang wäre, die Belichtung an den Hintergrund anzupassen und das Modell von vorne zu beleuchten. Shun wählte einen anderen Weg und orientierte sich bei diesen Aufnahmen am natürlichen Licht und seiner Richtung. „Es ist, als würde man das Blitzlicht zum Licht des Sonnenuntergangs hinzufügen.“

Shun positionierte den Profoto A1X in einem hohen Winkel links von der Kamera – dieselbe Richtung, aus der das Sonnenlicht kam – und brachte den Umbrella Shallow Translucent M an. Auf diese Weise brachte er das schwindende Licht des Sonnenuntergangs und das Blitzlicht harmonisch in Einklang und erzeugte einen dramatischen und zugleich natürlich wirkenden Lichteffekt.

„Es gibt Momente, die nur im Hier und Jetzt existieren und niemals wiederkommen. Eine lange Blitzfolgezeit bringt mich um. Deshalb mag ich den Profoto A1X so sehr: Er hat eine so schnelle Blitzfolgezeit, dass ich nie den richtigen Moment verpasse – er löst immer dann aus, wenn ich ihn brauche.“

 

Shuns Gedanken zur Lichtgestaltung in der Hochzeitsfotografie

„Natürliches Licht ist fantastisch, aber mit dem Profoto A1X lassen sich noch schönere und dramatischere Aufnahmen machen. Man kann Lichtakzente setzen, um Details hervorzuheben, und die Aufmerksamkeit des Betrachters genau dorthin lenken, wo man sie haben möchte.

Außerdem kannst du sensationelle Kulissen schaffen. Als ich diese Aufnahmen machte, hatten wir herrliches Wetter. Aber selbst an einem bedeckten Tag kannst du mit dem Profoto A1X warmes Sonnenlicht erzeugen, zum Beispiel mit einem Clic Gel Full CTO.

Und dank der schnellen Blitzfolgezeit hast du dieses wunderschöne Licht genau im richtigen Augenblick, und dir entgeht keine Aufnahme. Den Profoto A1X werde ich immer dabei haben, um damit Aufnahmen zu machen, die in der Erinnerung meiner Kunden noch lange weiterleben werden.

Verfasst von: Erika Ito, Steven Hanratty

In dieser Story verwendete Produkte

Umbrella Shallow Translucent

Ein leichter Blitzschirm für ein breit gestreutes, gleichmäßiges, diffuses Licht
Von 69,00 €