Blitzfotografie für Anfänger. 4 Tutorials mit Tipps für den Einstieg. | Profoto (DE)

Blitzfotografie für Anfänger. 4 Tutorials mit Tipps für den Einstieg.

04 Dezember, 2019

Verfasst von: Rebecca Ahremark

Diese und andere Storys lesen Anmelden oder kostenlos registrieren.

Wenn Sie kein Konto anlegen möchten, erhalten Sie keinen Zugriff auf Exklusivartikel.

In diesem Artikel erläutern wir Ihnen die Grundlagen für die ersten Schritte mit dem Profoto A1X und wie Sie mit ihm natürlich aussehendes Licht erzeugen. Wir fangen ganz von vorn an und zeigen Ihnen, wie Sie Kamera und Blitz einstellen, um weiches und hartes Licht zu erhalten, wie Sie das Blitzlicht für verschiedene Aufnahmen ausrichten und schließlich wie Sie Farbfolien kreativ einsetzen.

Als Unterstützung haben wir Hochzeits- und Porträtfotograf Paul Von Rieter gebeten, uns all dies in vier kurzen Video-Tutorials mit dem Profoto A1X zu demonstrieren.

Tutorial-Tipp 1
Erste Schritte mit Blitzlicht

Schritt 1: Stellen Sie immer zuerst Ihre Kamera ein
Entscheiden Sie zuerst, welche Schärfentiefe Sie in Ihrem Bild haben wollen. Stellen Sie dafür den richtigen Blendenwert ein. Das ist Ihre kreative Entscheidung. Diese Einstellung sollten Sie beibehalten, es sei denn, Sie möchten die Schärfentiefe der Aufnahme tatsächlich ändern. Für das Bild oben wollte Paul eine geringe Schärfentiefe. Deshalb wählte er eine Blende von 2.0.

Um zu vermeiden, dass das Bild sehr blitzlichtlastig wirkt (mit einem dunklen Hintergrund und einem stark beleuchteten Motiv), können Sie mehr Umgebungslicht in die Kamera lassen, indem Sie die Verschlusszeit ändern. Auf dem Bild oben stellte Paul die Belichtung auf den Hintergrund ein. Dadurch gewährleistete er, dass der Himmel und das Wasser gut belichtet waren. Er wählte eine Verschlusszeit von 1/500 Sekunde.

Wenn Sie mehr Licht ins Bild bringen wollen, aber eine zu lange Verschlusszeit einstellen, führt das zu einer Bewegungsunschärfe. In diesem Fall können Sie den ISO-Wert erhöhen, statt mit einer kürzeren Verschlusszeit zu arbeiten.

Wenn Ihre Kameraeinstellungen komplett sind, wird es Zeit für den Blitz.

Schritt 2: Blitzeinstellungen / TTL oder manuell

Wann sollten Sie TTL nutzen und wann doch lieber in den manuellen Modus umschalten? Auch das entscheiden Sie selbst, aber wir geben Ihnen hier ein paar Tipps. 

TTL/Auto-Modus
TTL kommuniziert mit der Kamera und ändert in Abhängigkeit vom Umgebungslicht automatisch die Blitzleistung. Dadurch erhalten Sie auch dann eine gleichmäßige Blitzbelichtung, wenn sich das Motiv bewegt.

Perfekt:

  • Wenn das Motiv sich bewegt: auf Veranstaltungen, auf der vollen Tanzfläche bei einer Hochzeit oder wenn Sie ein Kind fotografieren wollen, das herumläuft usw.
  • Wenn Sie automatische Einstellungen nutzen möchten und nicht lange nach der richtigen Blitzleistung suchen wollen

Manual-Modus (manueller Modus)
Im Manual-Modus bleibt die Blitzleistung auf den Wert eingestellt, den Sie festlegen. In diesem Modus übernehmen Sie die Kontrolle, ganz so wie im manuellen Modus Ihrer Kamera.

Perfekt:

  • Wenn Sie nicht ständig Anpassungen vornehmen müssen, weil sich das Umgebungslicht ändert
  • Wenn die Entfernung zwischen Motiv und Blitz gleich bleibt
  • Wenn Sie beim Fotografieren die volle Kontrolle über die Einstellungen haben wollen

Tipps:

  • Wenn Sie die Blitzleistung verringern oder erhöhen wollen, können Sie die Blitzbelichtungskorrektur Ihrer Kamera anpassen (TTL-Modus) oder am Einstellrad des Profoto A1X drehen (Manual-Modus).

Wenn Sie mit den Einstellungen Ihrer Kamera die Belichtung auf den Hintergrund abgestimmt und Ihr Blitzlicht eingestellt haben, kann das Shooting beginnen!

Tutorial-Tipp 2
Weiches und hartes Licht

Eine kurze Erläuterung
Mit weichem Licht ist gemeint, dass die Schattenränder (der Verlauf zwischen dunklem und hellem Bereich) breit sind. Je weicher das Licht, umso weniger scharf zeichnet sich der Schatten ab. Hartes Licht ist genau das Gegenteil. Die Schatten sind hier klar und scharf abgegrenzt. Eine größere Lichtquelle erzeugt weiches Licht und eine kleine Lichtquelle hartes.

Weiches Licht mit dem Profoto A1X erzeugen
Mit dem Profoto A1X können Sie weiches Licht auf unterschiedliche Weise erzeugen. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, das Blitzlicht auf eine weiße Wand oder Decke zu richten, sodass das Licht reflektiert wird. Manchmal haben Sie diese Möglichkeit jedoch nicht, etwa weil die Decke schwarz ist oder Sie im Freien fotografieren. Für diese Situationen können Sie stattdessen einige der unten aufgeführten Produkte einsetzen.

Hartes Licht mit dem Profoto A1X erzeugen
Ihnen ist vielleicht schon einmal aufgefallen, dass beim Fotografieren draußen im direkten Sonnenlicht harte und klare Schatten entstehen. Das liegt daran, dass die Sonne aus unserer Entfernung betrachtet eine kleine Lichtquelle ist.

Wenn Sie den Look des Sonnenlichts nachahmen wollen, verwenden Sie ein kleines Blitzlicht, das Sie direkt auf Ihr Motiv richten. So entstehen harte und klare Schatten, die denen der Sonne ähneln.

Tutorial-Tipp 3
Die Ausrichtung des On-Camera-Blitzes

Der Profoto A1X lässt sich um 360 Grad drehen, Sie können ihn ganz unterschiedlich ausrichten. Im Video oben zeigt Paul drei verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den Profoto A1X ausrichten können, um je nach Situation verschiedene Looks zu erhalten.

Das Blitzlicht ist direkt auf das Motiv gerichtet

 Perfekt für:

  • Schnelle und einfache Porträts
  • Menschen, die sich bewegen
  • Fülllicht beim Fotografieren im Freien

Tipps

  • Nutzen Sie TTL für automatische Blitzbelichtung, wenn sich das Motiv bewegt.

Der Blitz ist auf die Decke gerichtet

Perfekt:

  • Weiches Licht (weil die Lichtquelle so größer wird)
  • Für eine Foto-Location mit weißer Decke (andere Farben erzeugen möglicherweise einen unerwünschten Farbstich)

Tipps

  • Bringen Sie eine Bounce Card am Profoto A1X an, damit in den Augen des Models ein Catchlight zu sehen ist.
  • Überprüfen Sie, ob das Blitzlicht tatsächlich auf die Decke trifft, sodass das Licht reflektiert wird.
  • Wenn Sie zu hoch ist, sollten Sie die Ausrichtung Ihres Blitzes ändern.

Der Blitz ist auf eine Wand gerichtet

Perfekt:

  • Weicheres Licht, wenn die Decke nicht weiß ist
  • Seitenlicht und eine bessere Ausrichtung der Schatten

Tipps

  • Achten Sie darauf, dass das Blitzlicht auf die Wand trifft. Ist die Entfernung zu groß, sollten Sie die Position des Blitzes ändern.
  • Sie können auch einen Profoto Collapsible Reflector nutzen, um Seitenlicht zu erzeugen, wenn keine Wand in der Nähe ist.

Tutorial-Tipp 4
Kreativ mit Farbfolien

Wunderbar! Sie haben jetzt also gelernt, wie Sie Ihre Kamera und Ihren Blitz richtig einstellen, wie Sie weiches und hartes Licht erzeugen und Ihren Blitz dreimal anders ausrichten.

Jetzt wird‘s kreativ!

Sie fotografieren ja normalerweise ausschließlich mit natürlichem Licht. Dann mögen Sie bestimmt ganz besonders das Licht der goldenen und der blauen Stunde. Kein Wunder. Schließlich ist das wirklich großartig. Aber wie Sie wahrscheinlich auch schon erleben mussten, ist natürliches Licht unberechenbar und nicht steuerbar. Mit Blitzlicht können Sie jedoch genau diese Lichteffekte erzeugen, und zwar unabhängig von der Tageszeit.

Das Licht der goldenen Stunde

Das warme, orange Licht kurz vor Sonnenuntergang.

So erzeugen Sie das Licht mit dem Blitz

Schritt 1
Stellen Sie den Profoto A1X auf einem Stativ hinter dem Model auf (im Video verwendet Paul ein Manfrotto Nano Pole-Stativ).

Schritt 2
Bringen Sie eine Profoto Clic Full CTO-Farbfolie am Profoto A1X an, um im Hintergrund wärmeres Licht zu erzeugen.

Schritt 3
Befestigen Sie eine Fernbedienung wie den Profoto Connect am Zubehörschuh Ihrer Kamera, um Ihre Kamera und Ihren Blitz per Funk miteinander zu verbinden.

Tipps

  • Verändern Sie die Position des Blitzes, damit das „Sonnenlicht“ genau richtig scheint.
  • Erhöhen oder verringern Sie die Leistung, wenn sie Ihnen zu gering oder zu hoch erscheint.

Das Licht der blauen Stunde

Das kalte, blaue Licht morgens vor dem Sonnenaufgang und abends nach dem Sonnenuntergang

So erzeugen Sie das Licht mit dem Blitz

Schritt 1
Ändern Sie auf Ihrer Kamera die Kelvin-Einstellung (Farbtemperatur) auf einen Wert unter 4000, sodass der Hintergrund kühler wirkt und der Atmosphäre der blauen Stunde entspricht.

Schritt 2
Bringen Sie eine Profoto Clic CTO-Farbfolie an Ihrem Profoto A1X an, damit die Farbe des Gesichts des Models neutral wirkt.

Besuchen Sie die Profoto Academy, um weitere Tipps und Tricks zur Blitzlichtfotografie zu erhalten.

Wir hoffen, Ihnen hat diese kurze Einführung für den Einstieg mit dem Profoto A1X gefallen. Sehen Sie sich das Angebot unserer Profoto Academy an, wenn Sie weitere Tipps und Tricks für den Einsatz von Blitzlicht in unterschiedlichen Szenarien erhalten möchten.

Verfasst von: Rebecca Ahremark

In dieser Story verwendete Produkte

Profoto Off-Camera Kit

Be free to create
Von 1 145,37 €

Dome Diffuser

Sorgt mit dem A1X oder dem A1 für ein weicheres Licht mit schönem Kontrast
40,94 €

Bounce Card

Lichtreflexionen mit dem A1X oder dem A1
43,87 €

Soft Bounce

Weiches, schmeichelhaftes Licht mit dem A1X oder dem A1
164,74 €

Collapsible Reflector Gold/White

Ein Lichtformer, der Blitz- oder Sonnenlicht reflektiert
Von 92,60 €

Profoto Clic Grid & Gel Kit

Erzeugt eine direktere und runde Lichtform und bietet Farbkorrektur für unterwegs
135,50 €

Umbrella Deep White

Ein vielseitiger und in der Größe variabler Blitzschirm für ein weiches Licht
Von 184,23 €