Joseph Radhik meistert Hitze, Staub und extreme Sonneneinstrahlung in der Wüste mit dem Profoto B10.

12 September, 2018

Verfasst von: Steve Hanratty

Joseph Radhik probiert den Profoto B10 zum ersten Mal in den Dünen von Khimsar unter sengender Hitze und gleißender Sonne aus, wo er seine befreundeten Hochzeitsfotografen Erika und Lanny Mann fotografiert.

Der östliche Ausläufer der Wüste Thar ist ungefähr eineinhalb Stunden Fahrt von Jodhpur entfernt. Josephs Location der Wahl, die Dünen von Khimsar, ist unter Fotografen sehr beliebt. An diesem Ort weicht die staubige Steinwüste einem sanft gewellten Sandmeer. 

Er ist klein, aber hat er auch genug Leistung?

Joseph kennt Khimsar gut von früheren Shootings. Und anders als die Manns kennt Joseph auch die größeren OCF-Lichter, wie den Profoto B1X. Dies war allerdings das erste Mal, dass er mit dem B10 arbeitete. Und während er seine geringe Größe schätzte  - je weniger man bei 40 Grad Hitze schleppen muss, umso besser -, war er doch gespannt, ob der Blitz genug Leistung hätte für die Bilder, die ihm vorschwebten.

Wenn aus zwei eins wird

Für sein erstes Bild zog es Joseph auf eine der vielen Wanderdünen. „Ich hatte diese Idee von einem Bild mit mehreren Schichten, eine Art Porträt im Porträt.“

Er stellte dafür einen einzelnen B10 mit einem OCF Magnum Reflector unmittelbar hinter Erika auf, ganz nah an ihrem Gesicht und leicht nach links versetzt. Dann positionierte Joseph Lanny etwa 3 Meter entfernt. Um den Hintergrund zu komprimieren, wählte er für das Bild ein 200 mm-Objektiv. Das Ergebnis zeigt den Umriss von Erika mit gerade genug Licht auf ihrem Gesicht und Oberkörper, dass sie sich von der Silhouette ihres Manns abhebt - ein Porträt in einem Porträt, genau so wie Joseph es vor Augen hatte.

Die Sonne stieg höher und es wurde immer wärmer. Genau dies wollte Joseph in seinem nächsten Bild zum Ausdruck bringen.

Genug Licht, um die Sonne zu überstrahlen

Er positionierte Lanny und Erika weiter oben auf einer der vielen Wanderdünen, die diesen Teil der Wüste prägen. Auch hier wollte er Lanny als Silhouette in der Ferne darstellen, während Erika etwas weiter im Vordergrund in einem harten, dramatischen Licht erscheinen sollte. Josephs Frau Devika übernahm an diesem Nachmittag die Rolle des Assistenten und hielt den B10 mit einem OCF Magnum Reflector wenige Meter entfernt von Erika, sodass dessen Licht auf ihr Gesicht fiel und die leuchtenden Farben ihres Kleids zur Geltung brachte. Die Sonne hoch über ihnen im strahlend blauen Himmel war das dritte Glied in der Kette.

„Um in dieser Umgebung mit dem Licht zu arbeiten und es zu gestalten, braucht man genug Leistung, um die Sonne zu überstrahlen. Und für das Bild, das ich im Kopf hatte, benötigte ich richtig viel Power.“ Zu Josephs Überraschung gab ihm der B10 alles, was er brauchte, und sogar mehr. „Der Blitz war viel heller, als ich erwartet hatte. Ich musste sogar ein wenig abblenden.“

 

Das Beste aus dem Ort herausholen

Joseph hatte gesehen, dass die Düne, auf der sie standen, oben am Gipfel einen Art scharfe Kante bildete. Also kauerte sich Joseph etwas unterhalb dieser Kante in den Sand, während Erika und Lanny an dieser entlang liefen. Er verwendete zwei B10. Der erste - erneut mit einem OCF Magnum Reflector - strahlte die beiden von unten mit einem leichten Fülllicht an. Den zweiten hielt Devika in der Hand, während sie hinter den Manns her lief. Der zweite B10 warf ein Streiflicht auf Erika, um sie vom Hintergrund freizustellen, während gleichzeitig Lannys Gesicht leicht aufgehellt wurde, der über die Schulter zu Erika zurück blickte.

„Ich brauchte extrem kurze Verschlusszeiten. Anfangs wählte ich 1/5000 Sekunde und ging dann auf 1/8000 Sekunde hoch. HSS war hier eine große Hilfe.“

 

Mittlerweile war uns allen warm geworden. Wir waren müde und wünschten uns nichts mehr als ein wenig Abkühlung und Erfrischung im Hotel. Aber Joseph war in seinem Element und wollte ein weiteres Bild machen.

Romantischer Tagesausklang

Die Sonne sank schnell und tauchte die Dünen von Khimsar in ein tiefgoldenes Licht. Dieses einzigartige Licht wollte Joseph für sein letztes Bild nutzen.

Er positionierte Lanny und Erika unter einem Baum neben einer Wasserstelle in einer winzigen Oase. Der Baum hatte zufällig (oder auch nicht) die Form eines Herzens, perfekt für ein romantisches Porträt.

Ein einzelner B10 wurde auf einem Blitzstativ montiert und auf einer Anhöhe hinter Erika und Lanny aufgebaut. Joseph fotografierte von der anderen Seite der Wasserstelle, um die Reflexion in dem spiegelglatten Wasser einzufangen. Der B10 erzeugte eine dramatische Hintergrundbeleuchtung, die das Paar von der Goldschattierung der hinter ihnen aufragenden Dünen abhob und gleichzeitig den Boden zu ihren Füßen aufhellte.

Nach einem langen Tag in der drückenden Hitze war Joseph begeistert von der Leistung des B10 und von den Bildern. „Das Bild in meinem Kopf lenkt meine Beleuchtungsentscheidungen. Die gute Nachricht ist, dass der B10 sich in allen diesen Situationen mehr als bewährt hat.“ 

Verfasst von: Steve Hanratty

In dieser Story verwendete Produkte

Air Remote TTL

Stellt eine kabellose Verbindung zwischen Ihrem AirTTL-Blitz und Ihrer Kamera her

OCF Magnum Reflector

Maximale Power für unsere Lichtquellen mit flacher Front